Da ich mir alle Möglichkeiten offen halte wollte, nahm ich meinen Rucksack mit. Es wurden dann rund um den Comer See doch 160 km und 900 HM und endete doch wieder in Lecco.

Schon während des Tages gestern spürte ich, genug Seen gesehen zu haben und auch ausreichend Kilometer gefahren zu sein. Ich hatte kein konkretes Ziel, sondern vor der Tour für mich Möglichkeiten beschrieben. Während der Tour waren jetzt Veränderungen eingetreten, auf die ich morgen früh reagieren werde.

Eventuell setze ich mich dann in den Zug bis zum Brenner, um von dort Richtung Rosenheim mich weiter zu bewegen.

Dieses Jahr ist es anders – ich kann mir gut vorstellen, hier noch einmal her zu kommen und weitere Seen zu sehen.

Heute waren es im Übrigen der Lago di Mezzola Norden des Comer Sees, der Lago di Pusiano und der Lago di Annone südlich des Comer Sees, an denen ich auf der Rückfahrt von Como nach Lecco vorbeikam.

Abends mir auf dem Marktplatz mit Musik ein opulentes Mal gegönnt, auch um den Speicher wieder aufzufüllen.